Bewegungsfreude – Körpererfahrungen spielerisch erleben

Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang. Sie brauchen Gelegenheit diesem Drang nachzukommen. Die Bewegung nimmt in der Entwicklung des Kindes eine große Bedeutung ein. Sie lernen sich selbst und ihre körperlichen Fähigkeiten kennen. Sie erfahren physikalische Eigenschaften und Gesetzmäßigkeiten und deren Zusammenhänge.

Bewegung macht schlau und durch die Bewegung wird die gesamte Entwicklung des Kindes gefördert. Um sich gesund entwickeln zu können, brauchen Kinder vielseitige Bewegungsreize.

Erfahrungen werden im eigenen Handeln gemacht. Im Kindergarten gibt es zeitlich, angeleitete regelmäßige Bewegungsangebote aber die Kinder haben auch in der Freispielzeit die Möglichkeit den Turnraum zu nutzen. Die Matten, Seile, Bälle, Reifen unterstützen dabei den kindlichen Bewegungsdrang.

Diese verschiedenen Materialien motivieren die Kinder zum Bau von Bewegungsbaustellen. Miteinander den Aufbau planen, diskutieren, absprechen
und durchführen fördert die soziale Kompetenz. Aber auch durch die differenzierte Raumgestaltung in den Gruppen, Nebenräumen und im Gang ist Bewegungserziehung möglich.

Das tägliche Spiel im Freien ist uns sehr wichtig. Im Garten gibt es vielfältige Anreize und Gelegenheiten, sich selbst zu erfahren Das Außengelände ist zugleich Treffpunkt für alle Gruppen. Gleichzeitig erkunden die Kinder ihre Umwelt, probieren aus, entwickeln Phantasien und beobachten die Natur. Eingebunden sein in die Natur, sie zu schätzen und zu schützen ist ein wichtiger Schwerpunkt unserer Arbeit.

Mit den Vorschulkindern haben wir regelmäßig einen Wald- und Erlebnistag. Wir arbeiten an Projekten und erkunden Tiere und Pflanzen. Ein achtsamer
Umgang mit der Natur wird gefördert.