Sprache ist zugleich Kommunikation

Kinder lernen das Sprechen durch Zuhören und Nachahmen. Sie üben, indem sie neue Wörter und Sätze in ihrem Sprachgebrauch immer wieder einsetzen. Je mehr das Kind zum Sprechen motiviert und aufgefordert wird, desto umfangreicher wird sein Wortschatz werden.

Bei der täglichen Kommunikation mit den anderen Kindern reden sie miteinander, tauschen sich aus, stellen Fragen und suchen Antworten. Sie sagen ihre Meinung und hören einander zu. Dabei lernen sie eine Sprachsensibilität für den richtigen Gebrauch von Wörtern aber auch für die zwischenmenschliche
Kommunikation.

Spiele, Bild- und Bilderbuchbetrachtungen regen zum Sprechen, Zuhören, Fragen, Erklären und Mitteilen an – es entsteht ebenso wie beim Philosophieren
ein Dialog.