Strukturen im Tagesablauf

Im Ruhe- und Schlafraum können die Kinder je nach eigenem Schlafrhythmus ihren Mittagsschlaf halten.
Jedes Kind darf seinen

  • Schnuller
  • Kuscheltier
  • Schmusetuch

…..mitbringen.

Die Kinder bringen ihr eigenes Frühstück von zu Hause mit. Wir achten auf eine gesunde Ernährung.

Je nach Alter bringen die Eltern nach Absprachen mit dem Personal Gläschen/ Brei/Fläschen von zu Hause mit. Diese werden dann warm gemacht.

In der Krippengruppe werden die Kinder je nach Bedarf gewickelt.

Der Wickelvorgang ist ein beziehungsintensiver Vorgang und wird auch sprachlich begleitet.

Hat ein Kind die notwendige körperliche und psychische Reife erreicht, kann mit der eigentlichen Sauberkeitserziehung begonnen werden.

Parallel zu Windel werden die Kinder, wenn sie ihr eigenes Interesse bekunden auf die Toilette gesetzt. Der Umgang mit Toilettenpapier und Händewaschen gehören zum Lernprozess dazu.

Den Zeitpunkt der Entwöhnung von der Windel bestimmen die Eltern. Wir versuchen sie zu beraten und in ihren Bemühungen zu unterstützen.

Für Windeln, Pflegemittel und Ersatzkleidung sorgen die Eltern. Hierfür hat jedes Kind sein eigenes Fach im Wickelbereich, das regelmäßig von den Eltern nachgefüllt wird.

Wir helfen den Kindern beim „Sauber werden“ natürlich in Zusammenarbeit mit den Eltern.